XMAS-Glühen 2019 auf dem Löwensteinplatz

Ein vorweihnachtliches Erlebnis für Jung und Alt

war das XMAS-Glühen der Bürgerstiftung Mössingen und des Café Pausa am 20. Dezember von 17.00 bis 23.00 Uhr auf dem Löwensteinplatz.

XMAS-Glühen

Ab 17.00 Uhr füllte sich der Löwensteinplatz mit einer großen Zahl von Gästen, die sich zuerst auf dem Platz und nach dem einsetzenden Regen im Café Pausa und in den Räumen des Streuobstparadieses angeregt unterhielten. Bei Glühwein, Glühmost und alkoholfreiem Punsch von der Outdoorbar und dem reichhaltigen Angebot des Café Pausa trafen sich Freunde, Nachbarn, neue und alte Bekannte.

Verköstigt wurden sie mit regionalen Angeboten wie Burger, Wildschweinwürstchen vom Grill, Kürbissuppen und wer einen süßen Zahn mitbrachte, konnte sich an den Kuchen erfreuen.

 

 

Der Spielplatz für Kinder in den oberen Räumen gefiel den Jüngsten. Nicht nur das Vorlesen weihnachtlicher Geschichten, sondern auch die Spiele mit und unter den Bäumen bereiteten den Kindern sichtlich viel Vergnügen.

 

Auch bei Regen kann es im Freien schön sein!

Auch der einsetzende Regen konnte einige nicht davon abhalten, das vorweihnachtliche Ambiente im Freien zu genießen.

So stimmten sich geschätzt 500 Mössingerinnen und Mössinger und Gäste aus den umliegenden Gemeinden gemeinsam auf die kommende Weihnachtszeit ein.

Gegen 23.00 Uhr klang das gesellige Beisammensein langsam aus und die Organisatoren Julia Härtner, Juliane Mezger, Ursula Pfeiffer und Sandra Speider freuten sich gemeinsam mit dem Team des Café Pausa über ein gelungenes Fest.

 

Mehr Eindrücke vom XMAS-Glühen 2019 sehen Sie in der Gallerie

 

 


Zurück

20. Mössinger Herbstball

Ein rundum gelungener Mössinger Herbstball

In den zwei Jahrzehnten Mössinger Herbstball hat sich diese, jetzt gemeinsame Veranstaltung der BürgerStiftung Mössingen und des Quenstedt-Gymnasiums zum Magneten für tanzbegeisterte Paare entwickelt. Ab 19.30 Uhr füllte sich die herbstlich dekorierte Quenstedt-Aula mit den Gästen aus Nah und Fern, die wie jedes Jahr mit einem Sektempfang begrüßt wurden.

Frau Annette Bayer, Schulleiterin des Quenstedt-Gymnasium und Dieter Neth, Vorstandsvorsitzender der BürgerStiftung Mössingen begrüßten um 20.00 Uhr die Gäste, eröffneten den 20. Mössinger Herbstball und übergaben anschließend an Lara Regner und Jascha Gokeler.

Die Polonaise

Die beiden führten durch das abendliche Programm, sie bedankten sich zuerst bei Frau und Herrn Sigloch, den langjährigen Anführern der Eröffnungspolonaise und übergaben dann diese schöne Pflicht an Frau und Herrn Ohler.

 

 

 

 

 

 

Eine volle Tanzfläche

Damit kam der Ball in Schwung und über 200 Tänzerinnen und Tänzer drehten ihre Runden zu der hervorragenden Tanzmusik der Kapelle „filder express“.

 

 

 

 

 

 

Das Buffet

Nach einigen Tanzrunden gelüstete es viele nach dem umfangreichen Buffet, das mit einer Variation von internationalen kalten Speisen wieder viel Anklang fand.

 

 

 

 

 

 

Happy Feet – Tanzgruppe aus Tübingen

Den ersten Höhepunkt des Abends lieferte die Tanzgruppe „Happy Feet“ aus Tübingen mit rasanten und akrobatischen Tanzdarbietungen zu Boogie Woogie und Rock ’n‘ Roll. Mit tänzerischer Virtuosität begeisterten die drei national und international erfolgreichen Paare das Publikum, das sich mit großem Applaus bedankte. Nicht nur applaudieren, sondern unter fachkundiger Anleitung neue Schritte ausprobieren, war die Aufforderung des Leiters der „Happy Feets“. Fast der ganze Saal folgte. Schon nach wenigen Übungssequenzen waren die Schritte zur Musik von Status Quo „The Wanderer“ eingeübt und mit großer Begeisterung dargeboten.

 

 

Formation Flotte Sohle

Nach weiteren Tanzrunden wurden die Gäste mit der zweiten Darbietung der „Formation Flotte Sohle“ mit einem Fünferlei Potpourri überrascht. Auch die Formation der „Flotten Sohle“ durfte unter dem Applaus des Publikums nicht ohne eine ausgiebige Zugabe die Vorstellung beenden.

 

 

 

 

 

filder express

Ein Nachtisch zwischendurch stärkte für weitere Tanzrunden, mal langsam, mal schnell und vor allen bis zum Schluss. Bis um ein Uhr spielte der „filder express“ zum Tanz auf, gab einige Zugaben und wurde mit viel Applaus von den Gästen und Veranstaltern des 20. Mössinger Herbstballs verabschiedet.

 

 

 

 

 

Mit dem Hinweis auf das nächste Jahr am 24. Oktober 2020 verabschiedete sich auch der „filder express“ von den Tänzerinnen und Tänzern. Der 21. Mössinger Herbstball ist bereits für diesen Tag bereits fest geplant.

Die BürgerStiftung Mössingen und das Quenstedt-Gymnasium freuen sich über dieses gelungene Tanzvergnügen und freuen sich schon auf ein Wiedersehen mit alten und neuen Gästen im nächsten Jahr. 

Ein herzlicher Dank der BürgerStiftung Mössingen geht an das Serviceteam, an den Hausmeister des Quenstedt-Gymnasiums, an das Auf- und Abbauteam, an den Schwarzen Peter für die Kaffeespezialitäten und an alle unsere Sponsoren und Helfer, die alljährlich dieses schöne Tanzvergnügen unterstützen.

 

Weitere Bilder vom 20. Mössinger Herbstball finden Sie in den Impressionen

 

 

 


Zurück

Liedersingen unter der Talheimer Linde

Singen auf dem Bänkle der BügerStiftung
1. Talheimer Liedersingen

Eine sangesfreudige Schar Talheimer traf sich am 26. September auf dem Bänkle der BürgerStiftung Mössingen unter der Talheimer Linde zu einem Liederabend. Begleitet wurden die Sänger von Christoff Herrmann auf dem Akkordeon.

Vom kühlen Wetter ließen sich die Sänger nicht abschrecken und eine große Bandbreite von Volks- und Wanderlieder belebten den musikalischen Reigen.

Christoff Herrmann bereicherte das Singen mit Gedichten von Sebastian Blau. Nach etwas mehr als einer Stunde und bei einbrechender Dunkelheit beschlossen die Sänger den Abend mit „Nun Ade zur guten Nacht“ und äußersten den Wunsch, das Singen im nächsten Jahr wieder zu veranstalten.


Zurück

Dîner en blanc 2019

Bedeckter Himmel und gute Stimmung beim 4. Dîner en blanc auf dem Löwensteinplatz

Wird es stattfinden oder fällt das 4. Dîner en blanc auf dem Löwensteinplatz ins buchstäbliche Wasser. Das war die besorgte Frage am total verregneten Freitag zuvor. Mutig, wie die BürgerStiftung Mössingen ist, entschied man sich für die Veranstaltung und wurde vom Wettergott belohnt. Zwar trieben viele Wolken über das Fest aber die Temperatur blieb angenehm und der befürchtete Regen aus.

Löwensteinplatz

Die ganz in Weiß dekorierten Tische füllten sich ab 19.00 Uhr.

Wie jedes Jahr waren kulinarische Köstlichkeiten zu entdecken, Bekannte aus den Vorjahren wurden begrüßt und so startete das Dîner en blanc in guter Stimmung. Hin und wieder wurde die weiße Lebensart von den Gästen der parallel laufenden Theateraufführung zur Feier von 100 Jahre Pausa interessiert beäugt. Wir hoffen, viele von ihnen im nächsten Jahr beim Dîner en blanc begrüßen zu dürfen.

 

 

Den musikalischen Reigen eröffnete das Bläserensamble der Jugendmusikschule Mössingen und der Leitung von Michael Koch mit zum französischen Ambiente passenden Stücken. Mit viel Beifall bedankten sich die Gäste bei den Musikern, die dann die Bühne dem Handharmonika Club Mössingen übergaben. Das Akkordeon gehört unzertrennlich zur französischen Lebensart und so begeisterten die Musiker unter der Leitung von Franz Zibart im weiteren Verlauf des Abends die Gäste. Stilecht verabschiedete sich der Handharmonika Club am späten Abend mit dem Can Can von Jaques Offenbach als dritte und für alle leider dann auch letzte Zugabe.

Bläserensamble JMS
Handharmonika Club Mössingen

 

 

 

 

 

 

 

Illumination mit Wunderkerzen

Schon Tradition beim Dîner en blanc ist die Illumination des Platzes mit Wunderkerzen, die pünktlich um 22.00Uhr die letzte Phase des Festes einläutet. Wer nun gedacht hat, dass die kühler werdenden Temperaturen dem Fest ein frühes Ende setzen, sah sich gründlich getäuscht.

Bis fast um Mitternacht unterhielten sich die Gäste angeregt mit Freunden und Bekannten, Kinder animierten Erwachsene zu Spielen mit den verfügbaren Gerätschaften und so klang das Fest in guter Stimmung bei nächtlicher Stunde aus.

 

 

Die Bürgerstiftung Mössingen bedankt sich herzlich bei allen Helfern des Auf- und Abbaus, sie bedankt sich bei allen Sponsoren und Unterstützern, insbesondere beim Team des Café Pausa für die sehr gelungene Zusammenarbeit bei der Planung und Durchführung und last not least bedanken wir uns bei den beiden Musikgruppen für die hervorragende musikalische Gestaltung des Abends.

Worte können beschreiben, Bilder aber zeigen die Stimmung beim 4. Dîner en blanc – zu den Bildern vom Fest in Weiß

 

 

 


Zurück

XMAS Glühen 2018

Viele Mössinger stimmten sich auf dem Löwensteinplatz und im Café Pausa am 21. Dezember auf das Weihnachtsfest ein. Vom Enkel bis zur Oma kamen aus allen Bereichen der Mössinger Gesellschaft Menschen zusammen, um sich bei angeregten Gesprächen, guter Verpflegung vom Café Pausa und glühenden Getränken vom alkoholfreien Punsch bis zum Glühwein aus regionalen Produkten angeregt über Vergangenes und Kommendes zu unterhalten.

Die BürgerStiftung Mössingen konnte von 17.00 bis 22.00 Uhr hunderte von Gästen begrüßen und freute sich über den überwältigenden Zuspruch von Jung und


Zurück

Bach and more

Das Benefizkonzert der Lehrer der Jugendmusikschule Mössingen.

Idee und Moderation Christina Rettich – Stücke:

Vom Allegro (aus Bachs zweitem Brandenburgischen Konzert) bis Astor Piazzollas „Libertango“.

Den Abschluss bildete das Andante und Allegro assai des zweiten Brandenburgischen Konzerts.

Musiziert wurde zugunsten des Bürgerautos, ferner spendete die JMS den Erlös des Getränkeverkaufs.


Zurück